Zum Newsletter anmelden:

  Haben Sie Probleme diese E-Mail richtig zu sehen? Dann klicken Sie bitte hier.

 

 

###ANREDELANGMITVORUNDNACHNAME###,

 

der digitale Wandel wird unser aller Privat-, Berufs- und Geschäftsleben verändern. Ob wir in dieser Entwicklung aber Passagier oder gar nur Zuseher sind oder ob wir selbst am Steuer sitzen und gestalten, entscheiden wir zu einem guten Teil selbst. Im Vorteil ist hier klar, wer fit für das digitale Zeitalter ist.

Das beste „Fitnessprogramm“ in diesem Sinne bietet Ihnen der Innovationskongress 2017 in Villach. Unter dem Titel „Plug into the Digital Future“ werden von 14. bis 16. November 2017 höchstkarätige Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Forschung ihr Know-how und ihre Erfahrungen an die Teilnehmer weitergeben.

 

Heute möchten wir Sie im Detail über folgende Themen informieren:

 

Sabine Herlitschka, Markus Kreisel und Rene Massatti am Innovationskongress

Johannes Hörl im „ChefGespräch“ am BauForum

Thomas Bayer am TRIZ Day über radikale Innovationen

Last Call: Early Bird-Tarif

 

 

 

Sabine Herlitschka, Markus Kreisel und Rene Massatti am InnovationDay

In die Reihe der namhaften Vortragenden am Innovationskongress reihen sich in diesem Jahr Sabine Herlitschka, Markus Kreisel und Rene Massatti ein.

 

Dipl.-Ing. Dr. Sabine Herlitschka ist Vorstandsvorsitzende der Infineon Technologies Austria AG. Infineon ist ein großer, weltweiter Player in der Halbleiter- und Systemindustrie und bietet Lösungen vor allem in den Bereichen Energieeffizienz, Sicherheit und Mobilität. Darüber hinaus ist Herlitschka u.a. Mitglied des österreichischen Rates für Forschung und Technologieentwicklung, gewähltes Mitglied des Senats der Fraunhofer-Gesellschaft Deutschland und stv. Vorsitzende des CAF-Connect Advisory Forum der Europäischen Kommission. Am Innovationskongress wird Herlitschka über „Industrie und Digitalisierung“ sprechen und dabei die Erfahrungen von Infineon auf dem Weg zur Industrie 4.0 einbringen.

 

Markus Kreisel ist CEO der Kreisel Electric GmbH, einem kleinen Unternehmen aus dem oberösterreichischen Mühlviertel, das mit Fug und Recht als DER Shooting Star der E-Mobilitätsbranche bezeichnet werden kann. Die drei Kreisel-Brüder revolutionieren als Quereinsteiger gerade die Akku-Technologie hinsichtlich Energiedichte und Akkulebensdauer und lassen dabei sämtliche Großkonzerne und sogar Branchenvorreiter Tesla ziemlich alt aussehen. Aufträge aus Asien von Boots-, Flugzeug- und Traktorherstellern und angebahnte Kontakte von Automobilriesen bestätigen den steilen Aufstieg. Am Innovationskongress spricht Kreisel über den Weg „Von der Idee zur Industrialisierung“. Kreisel wird anhand der eigenen faszinierenden Story über innovative Lösungen, flache Hierarchien und gezieltes Marketing berichten. Und erklären, wie die bahnbrechenden Innovationen gerade industrialisiert werden.

 

René Massatti MSc ist Gründer und Managing Partner von PLAYROOM, einer Design & Innovationsberatungsagentur mit Büros in Wien und Berlin sowie Brand Ambassador des Hamburger Trendforschungsunternehmen TRENDONE. Massatti ist gefragter Keynote-Speaker und Workshop-Moderator auf drei Kontinenten und hat in den letzten 15 Jahren mit zahlreichen internationalen Unternehmen und Organisationen im Bereich Innovationsmanagement gearbeitet. Er hält Lehraufträge im Bereich trend-based Innovation an der Wirtschaftsuniversität Wien, der Hochschule für Wirtschaft in Zürich und der University of Colombo (Sri Lanka). Am Innovationskongress wird Massatti im Rahmen des InnovationSpace darüber sprechen, wie man das „Post-Workshop-Dilemma“ lösen kann, wie Kreativität in Unternehmen beeinflusst werden kann und welche Schlüsselfaktoren Innovationen unterstützen.

 

Johannes Hörl am BauForum

Bereits bei seiner Premiere hat sich das BauForum einen Namen als hochkarätiger Treffpunkt der Branche gemacht - österreichweit und auch darüber hinaus. Verantwortlich dafür die spannenden, in die Zukunft gerichteten Themen und die Synergien für die Besucher durch die Möglichkeit zur Teilnahme am Innovationskongress. Vor allem aber auch die überaus namhaften und kompetenten Vortragenden. Einer der prominenten Referenten in diesem Jahr ist Johannes Hörl.

 

Dr. Johannes Hörl M.B.L. ist Vorstand der GROHAG-Gruppe, die Infrastruktur-Betriebe in fünf Schutzgebieten samt touristischen Einrichtungen führt. Eine davon ist die Großglockner Hochalpenstraße, die Jahr für Jahr mit einer Viertelmillion Besuchern und mehr zu den meistbesuchten Fremdenverkehrsattraktionen Österreichs zählt. Vor seiner Zeit bei der GROHAG war Hörl Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Infrastructure & Finance in einer global tätigen Wirtschaftskanzlei in Wien, Salzburg und New York.

Im Rahmen des BauForums am 16. November wird Hörl mit anderen Vorständen namhafter Unternehmen im Rahmen des Chefgeprächs diskutieren. Thema: „Wie bauen wir die Zukunft in Zukunft?“

 

 

cid:image011.jpg@01D30F5F.3CB34E10

Innovationsfördernde Unternehmenskultur

3M setzt auf die konsequente Förderung von Freiräumen und Eigeninitiative seiner Mitarbeiter. So können die weltweit mehr als 8.000 Forscher und Entwickler 15 Prozent ihrer Arbeitszeit frei nutzen, um an eigenen Projekten und Ideen zu arbeiten.

 

www.3m.com

Thomas Bayer am TRIZ Day über radikale Innovationen

TRIZ & Systematic Innovation dienen dazu Produktentwicklung planbarer zu machen und strukturierter zu bearbeiten. Im Fokus steht dabei die Lösung jener Widersprüche, die im Zuge von innovativen, technische Weiterentwicklungen auftreten. TRIZ bietet 40 Innovationsprinzipien zur Lösung solcher Widersprüche.

Über die Anwendung dieser Prinzipien in der Praxis spricht am TRIZ Day am 16. November Thomas Bayer, Leiter Technology Intelligence und Innovation Lab der Wittenstein SE. Bayer ist Begründer und langjähriger Obmann des Arbeitskreises Innovationsmanagement in der Forschungsvereinigung Antriebstechnik (FVA). Als Gastdozent hält Bayer Seminare zu den Themen Innovation und Problemlösungsmethodik. In seinem Vortrag „Radikale Innovationen realisieren - ein Praxisbericht am Beispiel des Galaxieantriebes“ zeigt Bayer auf, wie bahnbrechende radikale Ideen entstehen und diese von der Invention zur am Markt erfolgreichen Innovation geführt werden können.

 

 

 

Last Call: Early Bird-Tarif

Der Innovationskongress in Villach bietet mit BauForum, InnovationAcademies, TRIZDay u.v.m. ein internationales, hochklassiges Programm. Dazu stellen über 800 Innovationsinteressierte eine hervorragende Networking-Plattform dar. Nutzen Sie jetzt die letzte Chance, Zugang zu all dem zum ermäßigten „Early Bird“-Tarif zu erhalten!

            

Tagesticket

Für InnovationDay/ BauForum/ Academies/TRIZ Day

 € 480,-

Frühbucherpreis € 400,-

 

2-Tages-Ticket

Für InnovationDay und BauForum/Academies odTRIZ-Day € 780,-

Frühbucherpreis € 680,-

 

Hier geht’s zum Webshop ->

 

 

 

„Lernen von den Besten“ - das ist das Motto des Innovationskongresses in Villach. Laden Sie Ihre Akkus an der Wissens- und Energietankstelle von 14. bis 16. November auf und erleben Sie den speziellen Spirit des Innovationskongresses.

 

Bleiben Sie offen und neugierig! Das wünscht Ihnen

Ihr Team des Innovationskongresses/BauForums/TRIZ-Day 2017 in Villach

 

 

 

 

Veranstalter:

 

Kranzmayerstraße 81/10

9020 Klagenfurt

office@innovationskongress.at

www.innovationskongress.at

Vom Newsletter abmelden

Newsletter weiterempfehlen

Impressum

 

 

 

powered by www.power-newsletter.at