Zum Newsletter anmelden:

  Haben Sie Probleme diese E-Mail richtig zu sehen? Dann klicken Sie bitte hier.

 

 

###ANREDELANGMITVORUNDNACHNAME###,

 

Smart Homes sind vielerorts längst Realität. Selbstfahrende Autos, Roboter in der Pflege und Industrie 4.0 befinden sich in der Umsetzung. Der digitale Wandel hat längst begonnen, auch wenn wir noch ziemlich am Anfang stehen. Er wird alle Gesellschafts-, Wirtschafts- und Lebensbereiche durchdringen und betrifft uns alle. Eine hervorragende Gelegenheit, sich diesem Thema aus verschiedenen Perspektiven zu widmen, bietet der Innovationskongress in Villach. Unter dem Titel „Plug into the Digital Future“ werden von 14. bis 16. November 2017  internationale Spitzenkräfte aus Wirtschaft und Wissenschaft ihr Know-how und ihre Erfahrungen an die Teilnehmer weitergeben. Zielgruppe: Unternehmer und Manager - vom Großbetrieb bis zum Start-up oder EPU.

 

Näheres lesen Sie heute zu folgenden Themen:

 

  • Ken Segall, Yossi Beilin und Kurt Matzler am Innovationskongress
  • Peter Krammer im „ChefGespräch“ am BauForum
  • Simon Dewulf am TRIZ Day über Innovation mit Hilfe von Big Data
  • „Nightmare Competitor“: nur mehr wenige Plätze frei
  • Sprecher hautnah bei original OSCAR®-Dinner
  • Neu: Die Innovationskongress-APP
  • Beschränkte Teilnehmerzahl - jetzt Tickets sichern!

 

 

 

Ken Segall, Yossi Beilin und Kurt Matzler am Innovationskongress

Das Leitmotto des Innovationskongresses in Villach lautet „Lernen von den Besten“. In die Liste der hochkarätigen Vortragenden, die sich bereits die Ehre gaben, reihen sich in diesem Jahr Ken Segall, Yossi Beilin und Kurt Matzler ein.

 

Ken Segall ragt mit SIRI-Erfinder Curtis Carlson aus der Riege der Top-Sprecher in diesem Jahr noch einmal heraus. Segall war 12 Jahre lang als Creative Director Advertising für Apple tätig und damit langjähriger Weggefährte von Steve Jobs. Zudem ist Segall als Buchautor überaus erfolgreich, seine von der New York Times verlegten Bücher „Think Simple“ und „Insanely Simple“ wurden zu Millionensellern. Am Innovationskongress spricht Segall über das „Think Simple“-Prinzip. Darin lässt er uns Einblick in die Denkweisen von Steve Jobs und anderen Top-Managern nehmen, die es schafften, in einer komplexen Welt den Blick für das Wesentliche nicht zu verlieren. Alle von Segall genannten Persönlichkeiten leisteten Großes, mit oftmals dahinterstehenden simpel anmutenden Grundmustern und Prinzipien. Segall möchte den Teilnehmern in Villach diese Ansätze erläutern und ihnen einen Wegweiser zum einfacheren Wirtschaften bieten.

 

 

Dr. Yossi Beilin ist Gründer und Vorstandsvorsitzender der Unternehmensberatung „Beilink International Affairs“. Beilin stammt aus Israel und war nach seinem Studium der Politikwissenschaften lange und erfolgreich in der Politik tätig. Er brachte es u.a. sogar zum Justiz- und Wirtschafts- und Planungsminister Israels. Beilin zeichnet auch für zahlreiche Initiativen zur Lösung des Nahost-Konflikts mitverantwortlich (u.a. „Genfer Initiative“ und „Osloer Abkommen“). Parallel dazu engagiert er sich seit über 25 Jahren im Bereich wirtschaftlicher Kooperationen. Am Innovationskongress in Villach wird Beilin über das israelische Wirtschaftswunder sprechen. Er liefert in seinem Vortrag die Hintergründe - vor allem auch dafür, warum Israel einer DER Start-up-Hotspots weltweit ist und sich viele Nationen an dessen Beispiel orientieren (sollten).

 

 

Univ.-Prof. Dr. Kurt Matzler ist Professor an der Freien Universität Bozen und Gastprofessor an der Universität Innsbruck. Er ist zudem wissenschaftlicher Leiter des Executive MBA am MCI in Innsbruck. Matzler ist Autor von mehr als 300 wissenschaftlichen Artikeln und mehreren Büchern, darunter Co-Autor der deutschen Ausgabe des Innovator’s Dilemma, eines der laut „Economist“ sechs wichtigsten Managementbücher überhaupt. Am Innovationskongress spricht Matzler über „Digitale Disruption“. In seinem Vortrag beschreibt er die Muster der digitalen Transformation und erläutert die Chancen und Risiken. Er zeigt weiters auf, welche Entwicklungen sich abzeichnen, wie sich Geschäftsmodelle ändern werden, welche Chancen sich daraus ergeben und wie man sein Unternehmen darauf vorbereitet.

 

 

Innovation aus der Sicht eines Automobilzulieferers

100 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Fahrzeugen - und das umfassende Verständnis für das Gesamtfahrzeug und die jeweiligen Technologien - bilden die Basis für die Innovationskraft von Magna Steyr.

www.magnasteyr.com

 

Peter Krammer imChefGespräch“ am BauForum

Das BauForum in Villach ist Pflichttermin für alle, die mit dem Thema „Bauen“ zu tun haben - vom Planer über die Ausführenden bis zu den Auftraggebern. Schon bei seiner Premiere vor zwei Jahren hat es sich als hochkarätige Informations- und erstklassige Netzwerkplattform erwiesen. Einer der Erfolgsfaktoren sind die hochkarätigen Vortragenden. Wie heuer unter anderen auch Peter Krammer.

 

Dipl.-Ing. Dr. Peter Krammer ist Vorstand der STRABAG SE, zuständig für das Segment Nord und West. Krammer war nach Tiefbau-HTL, Bauingenieurstudium und Doktorratsstudium an der TU Wien in vielen namhaften Bauunternehmen Österreichs als Bau-, Projekt- und Filialleiter beschäftigt. Er verfügt daher über umfassende Fach- und Branchenkenntnis. 2005 erfolgte der Eintritt in die STRABAG Österreich, wo er seither diverse Vorstandsfunktionen bekleidet.

Im Rahmen des BauForums am 16. November wird Peter Krammer mit anderen Vorständen namhafter Unternehmen im Rahmen des „ChefGesprächs“ diskutieren. Thema: „Wie bauen wir die Zukunft in Zukunft?“

 

 

Weil Erfolg nur im Miteinander entstehen kann.
Die STRABAG-Gruppe ist mit einer Leistung von rund € 14 Mrd. und jährlich mehr als 15.000 Projekten einer der führenden europäischen Technologiekonzerne für Baudienstleistungen.

www.strabag.com

Simon Dewulf am TRIZ Day über Big Data und Innovation

TRIZ & Systematic Innovation dienen dazu, Produktentwicklung planbarer zu machen und strukturierter zu bearbeiten. Im Fokus steht dabei die Lösung jener Widersprüche, die im Zuge von innovativen, technischen Weiterentwicklungen auftreten. TRIZ bietet 40 Innovationsprinzipien zur Lösung solcher Widersprüche. Einer der weltweit führenden Experten auf dem Gebiet der Systematic Innovation ist zweifelsohne Dr. Simon Dewulf.  Dewulf ist CEO von AULIVE, einem der weltweit wichtigsten Online-Portale für die Recherche im Bereich technologischer Innovationen. Der Recherche-Tools von AULIVE bedienen sich u.a. Weltkonzerne wie Shell, L’OREAL, Toyota und Procter & Gamble.

 

Am TRIZ-Day in Villach spricht Simon Dewulf über Innovationslogik und stellt dabei ein 6-Stufen-Modell zur Integration von Big Data und Systematischer Innovation vor. Am Ende dieses Prozesses stehen künstliche Kreativität und die automatische Generierung von Ideen. Dewulfs Vortrag ist ein Pflichttermin für alle an TRIZ und Systematic Innovation Interessierten

 

Produktvielfalt und Patentstärke

3M verfügt über ein Portfolio von über 50.000 Produkten und bringt jährlich weltweit rund 1.000 neue Produkte zur Marktreife. Seit Firmengründung hat das Unternehmen über 100.000 Patente angemeldet. Heute hält es weltweit rund 25.000 Patente. Der Anteil der Produkte, die weniger als fünf Jahre am Markt sind (News Product Vitality Index - NPVI) beträgt 35 Prozent.

www.3M.com

 

 

Nightmare Competitor“: nur mehr wenige Plätze frei

Was tun, wenn der Mitbewerber durch seine Innovationskraft zum Albtraum wird? Der „Nightmare Competitor“-Workshop am Dienstag, dem 14. November zeigt Lösungen dazu auf.

Die Innovationskraft einer Organisation ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren der Zukunft. Voraussetzung dafür ist die Fähigkeit, disruptive Risiken für das Kerngeschäft zu erkennen, um daraus Chancen für neue Geschäftsmodelle abzuleiten. Genau auf diese Fähigkeit zielt der der IMP NIGHTMARE COMPETITOR-Ansatz.

 

Im Rahmen des Innovationskongresses 2017 findet am Dienstag, dem 14. November von 11.30-18.00 Uhr der IMP Nightmare Competitor Workshop erstmals statt, bei dem u.a. Unternehmen ihre Erfahrungen mit diesem Ansatz einbringen werden. Lernen Sie dabei Bedrohungen und Chancen für Ihren Markt und Ihr Unternehmen/Ihre Organisation frühzeitig zu erkennen!

 

Achtung: Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 21, es sind nur mehr wenige Plätze frei!

Workshop-Leitung: Niels Cotiaux und Alexander Ettinger (IMP Unternehmensberatung GmbH).

Anmeldung hier

 

Sprecher hautnah bei original OSCAR®-Dinner

 

„Essen ist ein Bedürfnis, genießen ist eine Kunst“. Diese Kunst erfährt beim Speakers‘ Dinner im Rahmen des Innovationskongresses 2017 eine neue Dimension. Am Dienstag, dem 14. November findet das Speakers‘ Dinner statt. Doch dieses ist kein Gala-Dinner im herkömmlichen Sinn, sondern etwas, das es in ganz Europa so nicht gibt. Wird doch den Gästen das Original-Menü der OSCAR-Verleihung 2017 serviert. Möglich machen dies Hausherr und Haubenkoch Hermann Andritsch und Hannes Tschemernjak, persönlicher Freund von Starkoch Wolfgang Puck.

 

Wollen Sie einen unvergesslichen Abend mit den exquisitesten Köstlichkeiten, bei anregenden Gesprächen in einzigartiger Atmosphäre mit den Keynotespeakern verbringen? Dann sichern Sie sich jetzt noch einen der freien Tische für das Speakers‘ Dinner beim Innovationskongress. Nutzen Sie diese einmalige Chance und laden Sie Ihre Geschäftspartner (im Rahmen der Weiterbildungsveranstaltung Innovationskongress) ein und binden Sie Ihre Kunden mit diesem sensationellen Incentive. Weitere Informationen unter www.innovationskongress.at/speakersdinner

 

 

 

 

SURAAA_Logo_mUZ_rgb

Zukunft zum Anfassen

Wie die Digitalisierung, Roboter, Apps und Drohnen bereits Einzug in unseren Alltag gehalten haben oder wie weit die Technik ist, um autonom zu fahren, wird am 28. bis 30. September 2017 bei kostenlosem Eintritt in Pörtschach am Wörtersee vorgestellt. Das Ausprobieren, anfassen und selber fahren kommt dabei nicht zu kurz.

www.suraaa.at

 

Neu: Die Innovationskongress-APP

Um immer up-to-date zu sein, dürfen wir Ihnen die  App „Innovationskongress 2017“ ans Herz legen. Diese bietet Ihnen einen echten Mehrwert, von Informationen zu den Referenten über Fotos und Videos zum Thema Innovation bis zum Programmfolder und zu Anreisetipps. Und dazu gibt es einen umfassenden Servicebereich, in dem Sie Versäumtes nachlesen/nachhören können.

Zudem haben Sie, sobald Sie angemeldet sind, Zugang zur Teilnehmerliste am Kongress - perfekt für Ihr Networking! Und die Social Wall wird wohl nicht nur während des Kongresses Hochbetrieb haben. Natürlich wird Ihnen die App und deren Funktionsweise auch in der App selbst erklärt. Die App ist ab sofort für iOS und Android kostenlos erhältlich!

 

Superevent; die ultimative App für Ihre Veranstaltung

Für Kongressteilnehmer ist Superevent eine einfach zu bedienende mobile App für verschiedene Veranstaltungen mit umfangreichen Featuers wie Kennenlernen, Austauschen und Zusammenarbeiten mit Fachkollegen. Für Organisatoren und Sponsoren ist Superevent die Plattform für Vermarktung und Verwaltung von verschiedenen Events.

www.superevent.com

 

Beschränkte Teilnehmerzahl - jetzt Tickets sichern!

Auch bei seiner 8. Auflage erweist sich der Innovationskongress in Villach als Besuchermagnet. Kein Wunder, bietet er doch mit InnovationDay, BauForum, InnovationAcademies, TRIZDay u.v.m. ein internationales, hochklassiges Programm. Dazu stellen über 800 Innovationsinteressierte eine hervorragende Networking-Plattform dar. Da auch in diesem Jahr die Teilnehmerzahl beschränkt ist, sollten Sie sich jetzt Ihr Ticket sichern!

 

Tagesticket

Für InnovationDay/ BauForum/ Academies/TRIZ Day

€ 480,-

 

2-Tages-Ticket

Für InnovationDay und BauForum/Academies odTRIZ-Day € 780,-

Die Preise verstehen sich zzgl Mwst.

 

Hier geht’s zum Webshop->

 

Von 14. bis 16. November 2017 wird Villach wieder zum europäischen Hotspot für Innovation. Nutzen Sie diese Chance und docken Sie an der digitalen Zukunft an. Vernetzen Sie sich und profitieren Sie von den hochwertigen Fach-, Spezial- und Vertiefungsveranstaltungen!

 

Wir freuen uns darauf, Sie in Villach zu treffen und uns mit Ihnen auszutauschen,

Ihr Team des Innovationskongresses/BauForums/TRIZ-Day  2017

 

 

 

 

Veranstalter:

 

Kranzmayerstraße 81/10

9020 Klagenfurt

office@innovationskongress.at

www.innovationskongress.com

Vom Newsletter abmelden

Newsletter weiterempfehlen

Impressum

 

 

 

powered by www.power-newsletter.at