Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Datenschutz Erfahren Sie mehr Akzeptieren

Felix Thun-Hohenstein

3M

Global Business-Director, Precision Grinding & Finishing

 

Titel der Keynote

Innovation on fire

 

Kurzbeschreibung der Keynote

 

Mit über 55000 Produkten und 25000 Patenten zählt der Multi-Technologiekonzern 3M zu den innovativsten Unternehmen der Welt. Doch auch ein erfolgreicher Konzern ist nicht von Rückschlägen verschont - am 13.3.2018 wurde durch ein technisches Gebrechen ein Großbrand in ihrem Werk in Villach ausgelöst. Wie beweist sich Innovationskraft in der Reaktion auf so ein solches verheerendes Ereignis?

 

Lebenslauf

 

Felix Thun-Hohenstein leitet seit 2013 bei 3M den globalen Geschäftsbereich Präzisions-Schleifen, der mit ca. 1100 Mitarbeitern in 11 Standorten Produkte für die Automobil, Aerospace und Werkzeug-Industrie erzeugt.  

Er begann seine berufliche Karriere 1983 bei Wacker Chemie, trat aber bereits 1985 in den 3M Konzern ein. Nach diversen Aufgaben im Sales und Marketing-Bereich bei 3M Österreich nahm Thun-Hohenstein sehr rasch Positionen im internationalen 3M Umfeld an. Nach regionalen Aufgaben in der Central Europe Region und später in der Europa-Zentrale in Brüssel wechselte er 1996 als Brand Strategy & Analysis Manager in die 3M-Firmenzentrale nach St. Paul in Minnesota.

Zurück in Europa leitete er zuerst den Bereich Corporate Marketing und Communication für Europa, Middle East & Africa und danach eine CEO Initiative im Bereich eBusiness & eProductivity. Im August 2007 kehrte er schließlich als Managing Director der 3M Österreich wieder in seine Heimat zurück. Ab Jänner 2010 fungierte Thun-Hohenstein als Regional Managing Director der 3M Alpine Region und verantwortete neben Österreich auch die Schweiz.

Felix Thun-Hohenstein ist gegenwärtig Vizepräsident der Amerikanischen Handelskammer in Wien (er hatte zuvor das Amt des Präsidenten inne) und ist seit 2010 Beiratsmitglied der Bellaflora GmbH.