Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Datenschutz Erfahren Sie mehr Akzeptieren
DIGITAL INNOVATION -
WHAT'S NEXT?
#ik19vi

Rahaf Harfoush

digitale Anthropologin
New York Times Bestseller-Autorin
Geschäftsführende Direktorin des Red Thread Institute of Digital Culture
Mitglied des Obama Social Media Teams 2008;
Assoziierte Direktorin, Technologiepioniere, Weltwirtschaftsforum

 

Ein Bild, das Person, Frau, Haar, Kleidung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

 

Rahaf Harfoush ist Strategin, Digital-Anthropologin und Bestsellerautorin und konzentriert sich auf die Schnittstellen von aufkommender Technologie, Innovation und digitaler Kultur. Ihre Forschung konzentriert sich auf die menschlichen Auswirkungen von künstlicher Intelligenz, Algorithmen, sozialen Netzwerken und Big Data.
Rahaf ist Executive Director des Red Thread Institute of Digital Culture, einer Denkfabrik und Beratungsfirma, die Unternehmen dabei unterstützt, Innovationstrends in strategische Chancen umzusetzen. Zu ihren Kunden zählen UNESCO, L'Oreal, Estee Lauder, SAFT, Baccarat, 1 Hotels, IBM, Cross Knowledge, ING DIRECT und weitere.
Sie unterrichtet „Innovation & Emerging Business Models“ beim MBA-Programm von SciencePo in Paris. Sie wurde auf dem G20 Think Tank Summit zur Young Global Changer ernannt. 2019 leitet sie die Forschungsinitiative der UNESCO zur Erforschung der Zusammenhänge zwischen künstlicher Intelligenz und Gleichstellung der Geschlechter.
Rahafs jüngstes Buch mit dem Titel „Hustle & Float“ (Februar 2019) zeigt, wie die Kollision von disruptiven Technologien und jahrhundertealten Überzeugungen über die Arbeit eine unhaltbare Spannung für die Beschäftigten in der Ideenwirtschaft schafft und Organisationen tun müssen, um ihren Kreativen zu helfen gedeihen.
Rahaf ist Mitautor von „The Decoded Company: Kennen Sie Ihr Talent besser, als Sie Ihre Kunden kennen“, das sowohl in der New York Times als auch in der Bestsellerliste von USA Today aufgeführt und mit dem Gold Axiom Award 2015 für das beste Unternehmen ausgezeichnet wurde Technologiebuch. The Decoded Company untersucht, wie Big Data Unternehmen eine beispiellose Gelegenheit bietet, ihre Entscheidungsfindung drastisch zu verbessern, ihre Leistung zu steigern und vor allem absichtlich ethische, fröhliche und lebendige Arbeitskulturen zu schaffen.
Ihr erstes Buch, "Yes We Did: Ein Insider-Blick auf die Entstehung der Obama-Marke durch soziale Medien", zeichnete ihre Erfahrungen als Mitglied des Digital Media-Teams von Barack Obama während der Präsidentschaftswahlen 2008 auf und untersuchte, wie soziale Netzwerke die Strategie politischer Kampagnen revolutionierten.
Rahaf ist Mitglied des Lenkungsausschusses des Peter Drucker Forums sowie des Peer Reviewing Committee der Association of Internet Researchers. 2014 wurde Rahaf vom Frauenforum für Wirtschaft und Gesellschaft als aufstrebendes Talent und vom G20-Think-Tank-Gipfel als Young Global Changer ausgezeichnet. Sie wurde außerdem vom angesehenen Hay Literary Festival als eine der 30 besten Zukunftsdenkerinnen ausgewählt.
Rahafs Artikel wurden in HBR, Wired, The Globe & Mail, Fast Company, Techonomy und The Next Web veröffentlicht.
Früher war Rahaf stellvertretender Direktor des Technologiepionierprogramms beim Weltwirtschaftsforum in Genf. Sie war die Forschungskoordinatorin für Don Tapscotts Bestseller "Wikinomics: Wie Massenzusammenarbeit alles verändert" und trug zur Forschung zu "Grown Up Digital: Wie die Netzgeneration Ihre Welt verändert" bei.
Rahaf ist eine engagierte und leidenschaftliche Rednerin, die seit 2006 ihre Einblicke in Technologie und Innovation mitteilt und weltweit über 110 Keynotes hält. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass Trends und Recherchen leicht verständlich gemacht werden, und verwendet Fallstudien, Geschichten und Anekdoten, um Präsentationen zu liefern, die unterhaltsam, informativ und lustig sind. Rahaf verfügt auch über umfangreiche Erfahrung in der Moderation von Panels und MC-Veranstaltungen.
Alle Sitzungen können für Publikum, Branche und Funktion angepasst werden und sind sowohl als Keynote als auch als Workshop (ganzer Tag / halber Tag) für Kunden verfügbar.

 

Kurzbeschreibung der Keynote

Sollten wir Roboter besteuern? Was ist, wenn der beste Freund meines Kindes ein Chat-Bot ist? Was macht ein Algorithmusethiker? Brauchen intelligente Maschinen eine Therapie?
Wir stehen vor einer der größten technologischen Störungen, mit denen unsere Spezies jemals konfrontiert war. Da Automatisierung, Algorithmen und künstliche Intelligenz immer weiter exponentiell voranschreiten, schreibt die Technologie die Regeln unserer Gesellschaft um, die uns seit Jahrzehnten dienen. In diesem Vortrag untersucht Rahaf, was es bedeutet, in einer Welt menschlich zu sein, in der die Merkmale, die uns auszeichneten, jetzt von Maschinen nachgebildet werden. Google erstellte eine KI, die nur wenige Stunden nach der Programmierung mit der Erstellung von Originalkunstwerken begann. Eine japanische KI war ein Finalist in einem renommierten Literaturwettbewerb. Finanzunternehmen investieren in Algorithmen, die die Arbeit von Analystenteams in Sekundenschnelle erledigen. Arbeit ist nur der Anfang. Neue Technologien definieren traditionelle Freundschaften und Beziehungen neu. Untersuchungen legen nahe, dass Robotersex bis 2050 populärer sein wird als das menschliche Gegenstück. Was bedeuten all diese Veränderungen für unsere Vorstellungen von Intimität, Monogamie, Elternschaft, Datierung und sozialer Interaktion?
In dieser Keynote geht Rahaf auf einige der ethischen, kulturellen und sozialen Fragen ein, die mit diesen technologischen Fortschritten verbunden sind, und zeigt, wie vielversprechend und gefährlich es ist, in einer ständig vernetzten Gesellschaft zu leben.

 

Keynote

 

Keynote

Stage: Josef Resch Saal

13.11.2019 - 11.00 bis 11.30 Uhr

Englisch/ Keynote

 

Titel: AI, Algorithms & Automation: The Role of Humans in the Digital revolution

 

 

Sichern Sie sich Ihre Tickets für den Innovationskongress - Hier geht’s zum Webshop